Gartenstauden

Formgehölze

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Ein Blickfang für Gärten und Parks. Die Blaue Atlaszeder `Glauca` ist durch ihre Wuchsform nicht zu übersehen und garantiert ein Blickfang. Das Nadelgehölz besitzt einen bizarren Wuchs mit  breit ausladenden Zweigen . An den Zweigen befinden sich silbrig-blau Nadeln . Im Herbst wird das Erscheinungsbild mit aufrecht stehenden Zapfen verschönert. Diese färben sich über den Herbst hinweg von grünen Früchten, in braune Zapfen. Besonders gut kommt diese Pflanze als Einzelstellung im Garten oder in Parks zur Geltung, kann aber auch in Gruppen mit genügend Pflanzabstand gepflanzt werden. Damit sie Ihr spezielles Erscheinungsbild entwickeln kann, wünscht sie sich einen nährstoffreichen Boden , bei der Staunässe vermieden werden sollte. Außerdem wünscht sich diese Pflanze in den ersten Jahren eine St&uu...

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Blaue Mädchenkiefer hat einen langsamen, unregelmäßigen Wuchs mit Ästen, die locker und leicht nach unten hängen. Die Kiefer kann eine Höhe von ca. 5 ? 10 Meter   erreichen. Die Blätter sind immergrün, nadelig, ca. 2 ? 8 cm lang, pinselförmig gehäuft, dünn, oft gedreht und blaugrün. Die Zapfen werden schon an jungen Pflanzen ausgebildet und können eine Größe von ca. 5 ? 10 cm erreichen. Der Standort sollte sonnig gewählt werden. Sie bevorzugt humos- und nährstoffreiche Böden. Ein zu trockener Boden sollte gemieden werden.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Der Blaue Kugelwachholder Stricta hat einen aufrechten, säulenartigen Wuchs und eine bläulich-grüne Farbe. Seine Triebspitzen wachsen aufrecht und seine blau-grünen Nadeln sind nicht stechend. Dieser Kegelwacholder trägt mitunter auch Früchte , die 8 mm groß werden und bläulich bereift sind. Alle Teile dieser Pflanze sind als gering giftig eingestuft, es kann beim Verzehr größerer Mengen zum Erbrechen führen. Der Kegelwacholder hat eine Lieferhöhe von 30-40 cm.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Ginkgo biloba `Menhir` - ein lebendes Fossil lässt grüßen! Der Fächerblattbaum , auch chinesischer Glücksbaum, Mädchenhaar-Baum oder Goldfrucht-Baum genannt, ist eine Pflanze mit Geschichte! Er zählt zu den ältesten Bäumen der Welt, denn er ist unsagbare 270 Millionen Jahre alt . Damit ist der Ginkgo wohl die einzige Pflanze, die schon Bekanntschaft mit Dinosauriern gemacht hat. Auch das Blatt verweist auf diese lange Existenz: entwicklungsgeschichtlich befindet sich der Fächerblattbaum an der Schwelle zwischen Nadel- und Laubbaum . Daher ist er nicht eindeutig klassifizierbar. Man sagt, die Blätter seien zusammengewachsene Nadeln. Und so sehen sie auch aus! Der Ginkgo hat ein unverwechselbares Aussehen, was ihn zu einem seltenen Blickfang im Garten macht. Die Sorte `Menhir` überzeugt durch einen schlanken, fast schon s&auml...

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die gelbe Säulen-Eibe Fastigiata Aureomarginata wächst straff aufrecht und wird bis zu 5 m hoch. Im Innern der gelben Säulen-Eibe sind die Nadeln dunkelgrün, die äußeren Nadeln sind leuchtend goldgelb. Wegen seiner straff aufrechten Säulenform eignet sich diese Eibe sehr gut zur Einzelstellung und als Blickpunkt oder Mittelpunkt für eine Pflanzenanlage.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Dieses Gehölz hat den Dreh raus! Diese, ursprünglich aus japanischen Gebirgswäldern stammende, Gelbe Zwerg-Muschelzypresse `Nana Gracilis Aurea` ist eine echte Sensation. Ihr einzigartiges und skurriles Aussehen verdankt sie den muschelartig gebogenen Ästen , an denen die zahlreichen Nadeln sitzen. Diese sind sehr vital und von besonderer Färbung. Von goldgelb glänzend bis frischgrün reicht die Farbpalette, wobei die Spitzen stets eine Spur heller sind. Dadurch kommt der außergewöhnliche Wuchs von `Nana Gracilis Aurea` noch deutlicher zur Geltung.  Chamaecyparis obtusa `Nana Gracilis Aurea` kann sonnig bis halbschattig stehen. Der Boden sollte durchlässig und nährstoffreich sein. Gerne dürfen auch leicht saure Bedingungen vorherrschen. Schnittmaßnahmen werden von `Nana Gracilis Aurea` nur bedingt vertragen. Sie si...

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Japanische Schirmtanne ist wieder eine der ganz besonderen Pflanzen, denn sie zählt zu den 5 heiligen Tempelbäumen in Japan. Diese wunderschöne Schirmtanne kann bei optimalen Bedingungen eine Höhe von 10 Metern erreichen, meistens wird sie aber um die 6 Meter hoch, da sie nur 20-30 cm im Jahr wächst, dauert dies allerdings sehr lange. Ein frischer, kalkfreier Gartenboden und ein halbschattiger Standort sind beste Voraussetzungen, damit die Japanische Schirmtanne gut gedeiht. Der Wuchs der Japanischen Schirmtanne ist dicht und kegelförmig , die Äste sind dicht besetzt mit steifen ledrigen Doppelnadeln.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Nadeln,  der Abies koreana `Kristallkugel` haben eine noch intensivere blau Färbung als die normale Koreatanne. Sie ist eine wunderschöne Zwergform der bekannten Koreatanne. Die  `Kristallkugel` hat schon als junge Pflanze einen kompakten Wuchs. Der Standort für diese Sorte sollte sonnig sein.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Aparte Pflanze mit stark verdrehten, korkenzieherartigen Zweigen und gerollter Belaubung. Es ist eine sehr bekannte Sorte, die sich zu Recht größter Beliebtheit erfreut. Unser Foto zeigt die Korkenzieherhasel im Frühling mit wenig Blättern.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Diese Weide verdreht jedem den Kopf! Die Korkenzieherweide `Tortuosa` ist etwas für Fans der ausgefallenen Optik. Denn sowohl Triebe, als auch Blätter sind in sich eingedreht . Diese Eigenschaft hat der Korkenzieherweide auch ihren Namen eingebracht. Bestens bekannt ist `Tortuosa` aus der Floristik. Hier ist sie kaum mehr wegzudenken. Die dekorativen, gekräuselten Zweige machen Vasen und Gestecke zu einem echten Hingucker ! Im Garten sticht dieser optischer Aspekt besonders zur blattlosen Zeit im Frühjahr und Winter ins Auge. Das macht `Tortuosa` zu einem interessanten Stilmittel im gärtnerischen Bereich. Ein weiterer Pluspunkt: unsere Korkenzieherweide `Tortuosa` ist absolut anspruchslos und pflegeleicht! Salix matsudana `Tortuosa` gedeiht auf sonnigen bis halbschattigen Plätzen . Normaler Gartenboden, der gut Feuchtigkeit speichern kann, ist ausreichend...

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Der Kugel-Lebensbaum Teddy hat seinen Namen erhalten, weil seine Nadeln fast so weich wie Teddyfell sind. Des Weiteren hat eine einen sehr runden, kugeligen Wuchs , der auch an einen Teddy erinnert. Die Nadeln sind im Austrieb frischgrün, im Sommer dunkelgrün und im Herbst leicht bronzefarben. Mit einem jährlichen leichten Formschnitt ist die kugelige Form sehr leicht beizubehalten. Der robuste und sehr frostharte Kugel-Lebensbaum lässt sich hervorragend zur Kübelbepflanzung verwenden.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Zwerg-Muschelzypresse Nana Gracilis hat wie ihre großen Verwandten eine besonders interessante Belaubung. Die Zweige mit ihren weichen, dunkelgrünen Nadeln sind so angeordnet, dass sie in Ihrer Form wie übereinandergelegte Muscheln erscheinen. Die Nadeln sind dicker als gewöhnlich und sitzen stark zusammen, oft sind sie miteinander verbunden.  Zwerg-Muschelzypressen verwendet man als kleine, außergewöhnliche Hecke oder für Heidebeete.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Säulenkiefer Fastigiata hat einen säulenartigen Wuchs und erreicht bei einem Alter von 10 Jahren eine Höhe von ca. 150 cm. Im Alter kann sie bis zu 350 cm hoch werden. Die Nadeln der Säulenkiefer Fastigiata sind stahlblau-grünlich und pieksig, wie es für Kiefern üblich ist. Sie duften intensiv nach Kiefern, besonders wenn man die Nadeln zwischen den Fingern reibt. Bis zur Spitze durchgehend sitzen die Nadeln dicht an aufrecht wachsenden Zweigen. 

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Der Säulenwacholder Sentinel ist ideal für Stein- und Heidegärten, da er einen besonderen Zierwert hat und den Charakter dieser Gärten prägt und deren Struktur bildet. Der Säulenwacholder Sentinel erreicht eine Höhe von 250 cm, im hohen Alter kann er bis zu 400 cm hoch werden. Sein nadelartiges Laub ist graublau-grün. Der besonders winterharte Säulenwacholder verträgt auch sehr gut längere Trockenperioden und ist deshalb sehr pflegeleicht .

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Zapfenfichte Acrocona ist eine in Schweden entdeckte Fichte, die uns mit ihrer starken Zapfenbildung beeindruckt. Die Zapfen erreichen teilweise eine enorme Größe und sind im jungen Stadium strahlend violett-rot. Die Zapfen bilden sich sehr früh und sitzen an den Triebspitzen dieses schönen Nadelgehölzes. Die rötlichen bis purpurnen Blütenknospen erscheinen von April bis Mai. Die Zapfenfichte Acrocona wird auch als gemeine Fichte bezeichnet und hat nur geringe Ansprüche an den Boden, mag aber am liebsten sandige, frische Böden . Der ideale Standort befindet sich in der Sonne bis Halbschatten. Diese Zapfenfichte hat dunkelgrüne Nadeln und einen kegelartigen, gut verzweigten Wuchs , die Äste sind überhängend. Sie erreicht eine Größe von 2-5 m Höhe und 2-4 m Breite.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Z itronengelbe Säulen-Eibe David wächst straff aufrecht und hat leuchtend gelbe Nadeln und rote Früchte , die aber nicht gegessen werden dürfen. Der langsame und strikt aufrechte Wuchs der Zitronengelben Säulen-Eibe David macht sie zu einer idealen Pflanze für kleine Gärten. Diese Säulen-Eibe ist besonders winterhart und benötigt keine Schnittmaßnahmen, ist aber trotzdem sehr gut schnittverträglich, ihre Nadeln sind besonders sonnenstabil . Nach 15 Jahren hat die Säulen-Eibe David eine Größe von ca. 100 cm Höhe und 70 cm Breite erreicht. David ist eine Sämlingsselektion von M. M. Bömer, Zundert, NL.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Zuckerhutfichte `Conica` ist in Einzelstellung ein sehr dekoratives Gehölz . Sie wächst langsam, kompakt und kegelförmig. Die frischen Nadeln sind hellgrün und werden später dunkelgrün. Die `Conica` ist winterhart und immergrün . Die Zuckerhutfichte bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort auf normalem Gartenboden. Sie eignet sich bestens als Blickfang in Parkanlagen oder Heide-/Steingärten, aber auch als Grabbepflanzung ist sie sehr beliebt. Sie können die Zuckerhutfichte `Conica` auch in einem Kübel auf Ihren Balkon oder Ihrer Terasse halten.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Zuckerhutfichte `Sander`s Blue` wächst sehr langsam, kompakt und kegelförmig und ist der Zuckerhutfichte `Conica` sehr ähnlilch. Die weichen Nadeln sind im Austrieb noch blaugrün und entwickeln sich dann in ein schönes Graublau. Dieses Nadelgehölz ist sehr robust und winterhart und eignet sich u.a. auch hervorragend als Kübelpflanze.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Zwerg-Kiefer Humpy ist eine kleinbleibende, sehr kompakt wachsende Kiefer, die auf Grund des minimalen Jahreszuwachses ideal für kleine Gärten oder Orte ist, die man nicht so häufig pflegen kann, so z. B. als Grabbepflanzung. Auch zur Dauerbepflanzung von Töpfen, als Zierde im Steingarten oder als Formgeber im Heidegarten ist die Zwerg-Kiefer Humpy ideal geeignet. Die Nadeln der Zwerg-Kiefer Humpy sind kurz und dunkelgrün. Sie bevorzugt einen sonnigen Standort und mag tiefgründige Böden, die leicht feucht bis trocken sind. Die Zwerg-Kiefer Humpy erreicht ausgewachsen eine Höhe von 50 cm und eine Breite von 1 m.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Zwerg-Kiefer Varella hat einen kugelrunden und kompakten Wuchs und wird ausgewachsen ca. 120 cm hoch, ist aber so langsamwachsend , dass sie nach 10 Jahren erst eine Höhe von 70-80 cm erreicht hat. Die Kleinwüchsigkeit macht die Zwerg-Kiefer Varella zu einer idealen Pflanze für große Tröge , Grabanlagen, Heide- und Steingärten sowie Dachgärten. Meistens wird sie als Solitärgehölz verwendet, ist aber auch sehr dekorativ in einer Gruppenpflanzung mit verschieden großen Exemplaren. Die Zwerg-Kiefer Varella ist ausgesprochen winterhart und deshalb sehr gut für unsere Wetterverhältnisse geeignet. Der Standort sollte in der Sonne oder im Halbschatten sein, der Boden solte humos und mineralstoffreich sein.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Kugelkiefer Mops ist eine langsam wachsende Zwergform, die sehr kurze Verzweigungen hat und dadurch diese runde, niedrige Form erhält, die nicht höher als 100 cm wird. Ihre Nadeln sind dunkelgrün und können bis zu 2,5 cm lang werden. Die Zwerg-Kugelkiefer Mops ist sehr wirkungsvoll in Einzelstellung in Heide- und Steingärten oder als Einfassung für Beete mit hoch wachsenden Pflanzen.  Im Herbst trägt die Kugelkiefer rötlichgelbe Kätzchen und braune Fruchtzapfen.  

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Zwerg-Silberzypresse Boulevard ist durch ihre blausilbernen Nadeln ein besonderer Hingucker in Ihrem Garten. Die Nadeln, die im Sommer blausilbern sind, haben im Winter eine eher graublaue Farbe. Sie sind weich, nicht stechend und sehr dekorativ. Der Wuchs der Zwerg-Silberzypresse ist aufrecht, dicht kompakt und pyramiden-förmig. Dieses winterharte Nadelgehölz ist sehr gesund und gut schnittverträglich. 

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Zwerg-Zuckerhutfichte `Conica Perfecta` - der Name ist Programm! Der Name der Zuckerhutfichte leitet sich von ihrer Form ab: hoch und spitz zulaufend ähnelt sie einem Zuckerhut . Zwerg bezieht sich auf Größe und Wuchsgeschwindigkeit. Zu den Winzlingen unter den Fichten gehört die Zwerg-Zuckerhutfichte mit ihrer Höhe von maximal 150 cm ! Und das dauert ein Zeitchen, bis die erreicht sind! Denn mit nur etwa 5 cm Zuwachs pro Jahr zählt sie zu den langsam wachsenden ihrer Art! Der Sortennamen `Conica Perfecta` unterstreicht noch einmal ihre exakt gleichmäßige pyramidale Form und den dichten, gedrungenen Wuchs. Mit dieser Zwerg-Zuckerhutfichte haben alle Freude, die Geduld und Muße im Garten erleben wollen. Und das soll der Garten ja auch sein: ein Ort der Ruhe und Entschleunigung! Picea glauca `Conica Perfecta` fühlt sich an sonnigen ...

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Tsuga canadensis `Nana` ist eine Zwergform mit ausgebreiteten Ästen und in der Mitte oft nestartig. Die Nadeln der Hemlocktanne glänzen in einem tollen dunkelgrün. Sie wird ca. 1 m hoch und erreicht eine Breite bis zu ca. 2m . Die Tsuga canadensis `Nana` ist besonders langsam wachsend und hat einen sonnigen bis halbschattigen Standort besonders gern.

Zum Vergröern bitte klicken!

(Kategorie Formgehölze im Onlineshop von Garten Schlüter)

Die Koreatanne Molli hat ihren Namen durch ihre weiche, mollig aussehende Benadelung. Die Nadeln der kleinen Koreatanne sind dunkelgrün. Ihr Wuchs ist kegelförmig , bei einem Alter von 10 Jahren hat sie eine Höhe von ca. 60-80 cm erreicht. Im Alter kann die Koreatanne Molli bis zu 250 cm hoch werden. Bereits in jungen Jahren bekommt sie dekorative violettblaue Zapfen , die sich bei höherem Alter noch weiter ausprägen. Die Koreatanne Molli wird gern auch als Mini-Weihnachtsbaum verwendet und kann im Winter feierlich mit einer Außenlichterkette geschmückt werden. Auslieferung ohne Dekoration!

(1-5 Ziffern angeben)
RSS - Formgehölze abonnieren  abonnieren

.