Gartenstauden

Schmetterlings-Paradies Wilhelmsfeste in Ulm

Wenn Ihr selbst ein Schmetterlings-Pardies schaffen wollt, dann haben wir hier ein paar Infos und Links auf unsere Datenbank zusammen gestellt.
In der Datenbank findet ihr Nektarpflanzen und Raupenfutter-Pflanzen.

Mehr Infos über Schmetterlinge >>

Eigentlich wollten wir nur einen kleinen Sightseeing-Ausflug machen, um den ersten schönen Tag nach der längeren Regenzeit zu nutzen.
Die Wanderung auf die Wilhelmsfeste in Ulm war dann noch viel schöner, als ich gedacht hätte.
 
Dank zahlreicher Wildblumen, Schmetterlingen und eigenem Lehrpfad zum Thema, war es ein abwechslungsreicher und duftiger Spaziergang.  
Zuerst haben wir uns promt verlaufen. Das hat aber einen hübschen Aussichtsplatz aufs Ulmer Münster beschert:

 
 
Schmetterlings-Pfad auf die Wilhelmsfeste in Ulm

 

Es fällt immer wieder auf, dass es in der Stadt die schönsten Biotope hat. Und hier sieht man, mit welch einfachen Mitteln man ein Schmetterlingsparadies schaffen kann.
Zur Wildblumen-Wiese braucht man es noch ein paar schattige Plätze für Brennnesseln und Disteln dürfen hier natürlich auch wachsen.

Der Pfad führt durch Wiesen und Wald immer an der Feste entlang nach oben.

 

Schmetterlings-Pfad auf die Wilhelmsfeste in Ulm

 

Oben angekommen kann man dann entweder im Graben um die Burg laufen, wo auch der Schmetterlingslehrpfad ist, oder man kann auf dem Wall weiter laufen, von dem aus man dann auch in die Festung gelangt.

 

Schmetterlings-Pfad auf die Wilhelmsfeste in Ulm

 

Im Inneren der Festung finden Veranstaltungen statt, z.B. Theater und zu anderen Zeiten ist sicher die Hölle los.
Gestern war es angenehm leer, weil es die Leute vermutlich aus der Stadt in die Natur gezogen hat.

 

Schmetterlings-Pfad auf die Wilhelmsfeste in Ulm

 

Im Graben um die Burg hat es die schönsten Ausblicke und die meisten Schmetterlinge.

  Schmetterlings-Pfad auf die Wilhelmsfeste in Ulm

 

Schachbrettfalter am Schmetterlings-Pfad auf die Wilhelmsfeste in UlmZitronenfalter am Schmetterlings-Pfad auf die Wilhelmsfeste in Ulm

 

Entscheiden für die bunte Schmetterlingsvielfalt ist, dass auch viele Brennnesseln und andere Futterpflanzen im Festungsgraben stehen, weil ohne Raupenfutter gibt es auch keine Schmetterlinge.

 

Brennnesseln als Raupenfutter am Schmetterlings-Pfad auf die Wilhelmsfeste in Ulm

 

Uns gefällt es, wenn man beiläufig noch etwas Kultur und Naturwissen vermittelt bekommt.
In der Galerie könnt Ihr Euch über die Feste informieren und ein paar Details über Schmetterlinge lernen.
Klickt dazu bitte unten auf das letzte Bild, um die Galerie zu starten.

 

Schmetterlings-Pfad mit Lehrtafeln auf die Wilhelmsfeste in Ulm
 
 
Zum Abschluss gibt es noch mal  einen schönen Ausblick über die Stadt:

 

Schmetterlings-Pfad auf die Wilhelmsfeste in Ulm

 

Den Rückweg kann man etwas anders gestalten und quert dann den Festungsgraben über eine Brücke.
Hier standen ein paar Disteln, an dem viele Schmetterlinge flatterten. Wie viele zählt Ihr? ;-)

 

Disteln am Schmetterlings-Pfad auf die Wilhelmsfeste in Ulm

 

Kurz vor dem Parkplatz hat mich dann noch diese Dachbegrünung fotografiert. Man sieht, auch so eine hässliche Festungsanlage kann nach ihrer militärischen Nutzung noch einen guten Zweck erfüllen.

 

Schmetterlings-Pfad auf die Wilhelmsfeste in Ulm

 

 

 

Klicke auf das Bild, um die Bilder-Galerie zu starten!: 
(1-5 Ziffern angeben)

.