Gartenstauden

Hecke als Lärm-und Sichtschutz

Heute habe ich diese riesige Hecke entdeckt, deren Kernstück mindestens 5m hoch und mehrere Meter dick ist.
Das Faszinierende war, aus wie vielen Pflanzen sie zusammen gesetzt ist.

Hecke als Sicht- und Lärmschutz

 

Natürlich braucht man etwas Platz für so ein riesen Teil und auch die entsprechenden Maschinen, um sie zu schneiden.

Aber wo Abschottung nötig oder gewünscht ist, ist so eine lebende Mauer alle mal schöner, als Beton.

Schauen wir uns doch einfach mal im Detail an, was alles an Pflanzen drinnen steckt.
Ich verlinke jeweils in unsere Datenbank, dann könnt Ihr Euch die Steckbriefe passender Pflanzen ansehen.

Der Schwerpunkt liegt auf Pflanzen, die auch einen ökologischen Wert haben.
Dann kann man zwischen rein auch einen Kirschlorbeer pflanzen, wenn man das möchte.

Vorallem wichtige Raupenfutter-Pflanzen, die sonst im Garten häufig zu kurz kommen, kann man so gut anbieten.
Und natürlich ist die Hecke ein toller Schutz für Vogelnester.
Und einige der genannten Pflanzen haben Beeren für die Vögel, teilweise aber auch zum Essen.

Selbstverständlich sind alle genannten Pflanzen gut schnittverträglich.
Allerdings nicht in allen Sorten. Im Steckbrief erfahrt Ihr nähere Angaben, ob sie als Heckenpflanze geeignet sind.
Im Zweifelsfall einfach in der Baumschule Eurer Wahl nachfragen.

 

Wildrosen in Arten und Kirschlorbeer

 

Wild-Rosen in verschiedenen Arten und Kirschlorbeer.

  • Wildrosen für den Naturgarten
    Die Arten sind als Vogelschutzgehölz, Vogelfutter, Nektarpflanzen und auch als Raupenfutter wertvoll (40 Raupen Arten profitieren von den versch. Rosa-Arten)
  • Kirschlorbeer (Der ökologische Wert ist gering, aber in dieser Bepflanzung dienen sie als Sichtschutz und schöne Abwechslung mit immergrünem Laub, teilweise duften die Blüten

 

Mahonie

Mahonie

Mohoniearten (Futter für Raupe des Berberitzen-Spanners, essbare Beeren, Vogelfutter, Bienenweide, Vogelschutzgehölz, immergrüne hübsche Blätter)

 

Haselnuss, Eibe, Cotoneaster

Haselnuss, Eibe und Cotoneaster

Haselnuss (Corylus avellana ) dient in diesem Fall vor allem als Raupenfutter, weniger zur Nuss-Ernte. 64 Arten von Raupen leben von den Blättern.

Eibe ist die dominierende Pflanze in dieser Hecke. Sie ist hervorragend schnittverträglich und robust.
Die Beeren sind giftig, informiert also Euro Kinder. Vögel - vor allem Amseln - lieben die Beeren.
Natürlich ist sie ein gutes Vogelschutz-Gehölz.
Eiben gibt es in viele Sorten. Hier habe ich auf Eiben als Heckenpflanze selektiert.

Beim Cotoneaster habe ich nicht auf Hecke eingeschränkt. Er ist hier vor allem geeignet, um von unten her schön dicht zu machen.
Achtet auf Sorten mit Beeren, die einen hübschen Fruchtschmuck geben.

 

Eibe, Weißdorn und mehr

Eibe und links ein Weißdorn.

Bei den anderen rötlichen Blättern bin ich mir nicht sicher, was es ist.
Weißdorn dient 70 Arten von Schmetterlingen als Raupenfutter und dem Zipfelfalter als Nektar-Quelle.
Achtet bei der Wahl der Art / Sorte darauf, dass sie schnittfest ist. Besondere schöne Wuchsformen (Säule ect.) sind hier nicht gefragt.

 

Eibe und Weide

Eibe und eine schnittverträgliche Weide, die für Auflockerung sorgt.

Als Weide kommt z.B. Salix purpurea in Frage.
Sie wächst gerne am Wasser, verträgt aber auch Dürre. Nur darf der Boden nicht sauer sein.
Sie dient 17 Schmetterlingen als Raupenfutter.

 

Zierquitte mit Blüten und Früchten im November

Eine Zierquitte mit Früchten und Nachblüte - mitten im November.

Sie ist eine frühe Bienenweide. Die Früchte sind essbar, oder man lässt sie einfach trocknen und freut sich am Duft.
Natürlich freuen sich auch die Vögel an den Früchten, sowie an dem Schutz durch Dornen.

 

 Sichtschutzhecke, auch für Lärmschutz

Und das ganz noch mal von der Seite.

Beachtet auch den Hinweis auf das Buch, das Ihr sicher auch in Eurer Bücherei vor Ort bekommen könnte.

Klicke auf das Bild, um die Bilder-Galerie zu starten!: 
Lärmschutz, Sichtschutz, Vogelschutz
Eibe und Weide
Zierquitte blüht im November, die Früchte sind essbar und Vogelfutter
Cotoneaster schließt am Boden zu
Eibe, Weißdorn & Co
Eibe, Haselnuss, Rose und mehr.
Wildrosen und Kirschlorbeer
Liguster
Mahonie
Sichtschutz, Lärmschutz, Vogelschutz-Hecke von der Seite
(1-5 Ziffern angeben)

.