Gartenstauden

4. Schritt: Pflanzen in eine Ordnung bringen

Wenn Du die vorherigen Schritte durchlaufen hast, dann hast Du jetzt eine Liste von Pflanzen vorliegen, die zum Standort des Beetes passen (Licht, Boden ect.) und auch Deinen Wünschen bezüglich einem bestimmten Thema entsprechen.

Nun geht es darum, aus diesen Pflanzen die auszuwählen, die auch bestimmten optischen Wünschen entsprechen – also Blütenfarbe, Blattfarbe oder Struktur.
Du kannst entscheiden, welche immergrünen Stauden Du integrieren möchtest und auch mit Farnen und Gräsern dafür sorgen, dass das Beet über das ganze Jahr gut aussieht.

Wenn Du dann die Feinauswahl getroffen hast, müssen die Pflanzen noch optisch und nach weiteren Eigenschaften geordnet werden.

Blütezeit der Stauden berücksichtigen

Blütezeit der Stauden

Die Blütezeit der Pflanzen ist in Monaten dargestellt. "4-5" bedeutet Blütezeit von April bis Mai. Die Blütezeit der Pflanzen kann je nach Klima und Wetterlage stark variieren.
Um harmonierende Staudenkombinationen zu schaffen, sollten Sie in erster Linie solche Stauden miteinander vergleichen, die zur selben Zeit blühen. Man teilt dafür das Staudenjahr in mehrere Zeiträume und betrachtet diese jeweils als Einheit:

Winter/Vorfrühling

Februar und März

Frühling

April und Mai

Frühsommer

Juni und Juli

Hochsommer und Frühherbst

August und September

Herbst

Oktober und November

Stauden mit langer Blütezeit

Solche Stauden sind natürlich sehr beliebt.
Bei vielen Stauden kann man die Blütezeit verlängern oder zur Nachblüte im Herbst anregen, wenn man die verblühten Blütenstände abschneidet.


>>Stauden mit langer Blütezeit (mind. 4 Monate)

Mit Blütenfarben Akzente setzen

Mit Stauden Farbakzente setzen

Farben erzeugen unterschiedliche Wirkungen, das gilt auch für die Gestaltung mit den Blütenfarben der Stauden. Überlegen Sie sich, welche Farbakzente Sie zu welcher Jahreszeit setzen wollen. Wir geben Ihnen einige Anhaltspunkte über die Wirkung der Blütenfarben im Garten. Zuletzt bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie bunte Beete in vielen Farben gestalten oder einige wenige harmonierenden Farben kombinieren wollen. Keinesfalls langweilig wirken Beete, die zu bestimmten Jahreszeiten einfarbig gehalten sind. In der Stauden -Datenbank sind die Blütenfarben so wiedergegeben, daß in der ersten Spalte die Farbgruppen, bzw. Kombinationen mehrere Farben angegeben sind z.B. rosa rot). In einer zweiten Spalte -Farbeigenschaften- wird die Farbe näher beschrieben z.B. hell).
>> Stauden nach Farben suchen

Weiß (Reinweiß, Cremeweiß, Silbrig Weiß)

Weiß verstärkt die Wirkung aller Farben und wirkt gleichzeitig dämpfend auf starke Farbkontraste.
Weiß wirkt frisch, kühl und elegant.
Weiß hellt die dunklen Partien des Gartens auf.
Edel: Weiße Blüten vor dunklem Laub

Stauden mit weißer Blüte Stauden mit cremeweißer Blüte

Orange (Dunkelorange, Hellorange)

Orange steht für Lebendigkeit, Lebensfreude und Lebenslust und hat die stärlste Leuchtkraft.

>>Stauden mit oranger Blüte
>>Stauden mit dunkeloranger Blüte
>>Stauden mit helloranger Blüte

Gelb (Aprikosengelb, Bernsteingelb, Blaßgelb, Goldgelb, Zitronengelb, Schwefelgelb, Ockergelb)

Gelb, Orange und Rot sind warme Farbtöne, die sich optisch in den Vordergrund drängen. Da gelbe und orange Farben eine enorme Leuchtkraft besitzen, werden Sie in einer Pflanzung in geringeren Mengen eingesetzt als blaue und violette Farben. Fröhlich: Dottergelb kombiniert mit seiner Komplementärfarbe Blau.

>>Stauden mit gelber Blüte
>>Stauden mit bernsteingelber Blüte
>>Stauden mit blaßgelber Blüte
>>Stauden mit goldgelber Blüte
>>Stauden mit zitronengelber Blüte
>>Stauden mit schwefelgelber Blüte
>>Stauden mit ockergelber Blüte

Rot (Karminrot, Kupferrot, Lachsrot, Rostrot, Scharlachrot, Weinrot, Zartrot, Zinnoberrot)

Rot ist ein dominanter Farbton, der auch noch die hinterste Ecke des Gartens näherrücken läßt. Rote Farbtöne vertragen viel dunkles Blattgrün (Komplementärfarbe). Rötliche Blätter wirken angenehm dämpfend auf rote Blütenfarben.

>>Stauden mit roter Blüte
>>Stauden mit kupferroter Blüte
>>Stauden mit lachsroter Blüte
>>Stauden mit rostroter Blüte
>>Stauden mit scharlachroter Blüte
>>Stauden mit weinroter Blüte
>>Stauden mit zartroter Blüte
>>Stauden mit zinnoberroter Blüte

Rosa (Hellrosa, Dunkelrosa, Karminrosa, Lachsrosa)

Rosa Farbtöne haben eine starke Fernwirkung. Romantisch: Rosa, helles Lila und Blau in Kombination mit silbrige Blätter

>>Stauden mit hellrosa Blüte
>>Stauden mit dunkelrosa Blüte
>>Stauden mit kaminrosa Blüte
>>Stauden mit lachsrosa Blüte

Blau (Dunkelblau, Hellblau, Stahlblau, Türkisblau, Zartblau)

Blau und Blauviolett dämpfen die Wirkung anderer Farben. Sie schaffen den Eindruck, daß sich eine Pflanzung weiter in der Ferne befindet. Erfrischend: Verschiedene Blau- und Violetttöne in Kombination mit Weiß

>>Stauden mit blauer Blüte
>>Stauden mit dunkelblauer Blüte
>>Stauden mit hellblauer Blüte
>>Stauden mit stahlblauer Blüte
>>Stauden mit türkisblauer Blüte
>>Stauden mit zartblauer Blüte

Purpur, Lila, Violett

Diese Farben verbinden sehr schön zwischen anderen Farbtönen. Sie stehen für Spiritualität und Leichtigkeit.

>>Stauden mit purpurfarbener Blüte
>>Stauden mit lila Blüte
>>Stauden mit violetter Blüte

Braun (Dunkelbraun, Kastanienbraun)

Braune und grüne Farbtöne sind zwar auf den ersten Blick unscheinbar und wenig reizvoll. Aber sie können dadurch die Wirkung leuchtender Blütenfarben noch verstärken.

>>Stauden mit brauner Blüte
>>Stauden mit dunkelbrauner Blüte
>>Stauden mit kastanienbrauner Blüte

Grüne und graugrüne Farbtöne

Diese Farbtöne mildern Kontraste ab, schaffen Übergänge und bringen Ruhe aufs Beet.

>>Stauden mit grüner Blüte
>>Stauden mit graugrüner Blüte

Die Blätter als Gestaltungselemente

Bei der Gestaltung sollten Sie sich nicht nur nach den Blütenfarben richten, sondern auch die Blattfarben gezielt einsetzen sowie immergrüne Stauden berücksichtigen.

Siberfarbene oder graugrüne Blätter, bzw. mit grauer Behaarung

Stauden mit Silbergrünenen Blättern

Silbrige Blätter haben die Fähigkeit harmonisch zwischen starken Farbkontrasten zu vermitteln.

>>Stauden mit silbrigen Blättern
>>Stauden mit grauen Blättern

Rote oder rötlichbraune Blätter

Stauden mit Rot-baunen Blättern

Sie bilden einen interessanten Kontrast zu dunkelgrünem Laub und sehen besonders schön aus zu blauen oder weißen Blüten.

>>Stauden mit roten Blättern
>>Stauden mit braunen Blättern

Bunte Blätter

Stauden mit Bunten Blättern

Gelbliche, weiße oder silbrige Blattzeichnungen in Form von Flecken, Randstreifen oder Querstreifen. Gelblich gezeichnetes Laub in Kombination mit hellgelben Blüten bringt Licht in die dunkleren Teile des Gartens. Weiß oder silbrig gezeichnete Blätter in Kombination mit blauem oder weißem Laub wirken kühl und sehr elegant.

>>Stauden mit Blattzeichnungen

Immergrüne Pflanzen b.z.w. wintergrüne Pflanzen

Stauden mit Immergrünen Blättern

Dabei handelt es sich um Pflanzen, die das Laub über Winter bis zum Neuaustrieb behalten. Immergrüne Pflanzen geben der Bepflanzung ganzjährig Struktur .

>>Immergrüne Stauden

Seiten

(1-5 Ziffern angeben)
RSS - 4. Schritt: Pflanzen in eine Ordnung bringen abonnieren

.