Brachflächen sind die besten Wildkräuter-Beete

Im Garten gibt es dieses Jahr einige aufgelassene Beete bzw. aufgeschüttete Flächen. wo sich noch kein Gras entwickelt hat.
Diese Flächen werden als erstes von Kräutern besiedelt, von denen die meisten als leckeres Wildkräuter-Gemüse verwendet werden können.

Diese Fläche hat unser Vermieter letzten Herbst mit Roherde aufgeschüttet. Wir waren nicht begeistert, weil hier unser Bärlauch wuchs.
Aber da dieser Gartenteil nicht in unseren Verantwortungsbereich fällt, konnten wir uns schlecht beschweren.
Und nun wächst hier herrlicher zarter Giersch und der Bärlauch scheint auch unverwüstlich zu sein:
 
Wildkraäuter im Garten auf Brachfläche

Hier die Löwenzahn-"Plantage" auf dem noch nicht vorbereiteten Bohnen-Beet meiner Nachbarin:
 
Wildkraäuter im Garten auf Brachfläche Löwenzahn

Dieses Beet möchte ich dieses Jahr nicht mehr bearbeiten, weil es im Halbschatten liegt und vor allem die Schnecken erfreut. 
Nun hat sich hier der Gundermann ausgebreitet, den die Schnecken offensichtlich nicht mögen.

Wildkraäuter im Garten auf Brachfläche Gundermann

Auch zarte Brennesseln und Spitzwegerich habe ich hier geerntet:

Wildkraäuter im Garten auf Brachfläche Gundermann

Das riecht gut in der Schüssel:

Wildkraäuter im Garten auf Brachfläche Gundermann

Tags: 
Wildkräuter für die Küche
(1-5 Ziffern angeben)