Gartenstauden

Calamagrostis x acutiflora 'Karl Foerster' - Sandrohr

Familie: 
Poaceae
Stauden-Typ: 
Gras
Blütenstand: 
Rispe später Ähre
 
Blütenfarbe: 
gelbbraun
Blütezeit: 
7-8
Blattfarbe: 
grün
Blattform: 
schmal
Höhe: 
100cm
- 150cm
Licht: 
Sonne
Bodenfeuchte: 
trocken, frisch
Boden: 
durchlässig, lehmig-sandiglmineralisch
Lebensraum: 
Freiflächen
Eigenschaft: 
Polster, Frucht
Verwendung: 
Einfassung, Präriegarten
Mengenbedarf: 
2
Pflege: 
Rückschnitt im Frühling, robust
Beschreibung: 

Wenn dieses Gras einen sonnigen Standort auf durchlässigem, lehmig-sandigem Boden hat, dann macht es viel Freude und ist robust und absolut winterhart.

Das Gras steht gerne als Solitär, hat aber ein verträgliches flaches Wurzelsystem und ist deshalb auch verträglich für andere Stauden.
Man kombiniert es gerne in Präriegärten, kann es aber auch als Blickfang in einen Kübel setzen.

Rückschnitt kann bis ins Frühjahr geschoben werden, weil sich über Winter Mensch und Tier an den Stengeln erfreuen.
Weitere Pflege ist nicht notwendig.

 

Diese oder eine ähnliche Pflanze in unseren Partner-Shops kaufen:

(Bitte beachte, dass auch ähnliche Sorten angezeigt werden.
Überprüfe deshalb die Eigenschaften und die tagesaktuellen Preise im Onlineshop unserer Partner.)

 

Riesen Pfeifengras 'Karl Foerster', Molinia arundinacea 'Karl Foerster', Containerware

goldene bis ockergelbe Herbstfärbung, schöner Fruchtschmuck, filigran, winterhart

Riesen Pfeifengras 'Karl Foerster', Molinia arundinacea 'Karl Foerster', Topfware

goldene bis ockergelbe Herbstfärbung, schöner Fruchtschmuck, filigran, winterhart

Sandrohr 'Karl Foerster', Calamagrostis x acutiflora 'Karl Foerster', Containerware

braune Blütenrispen, im Herbst dunkelbraun, bis in den Winter attraktiv

Sandrohr 'Karl Foerster', Calamagrostis x acutiflora 'Karl Foerster', Topfware

braune Blütenrispen, im Herbst dunkelbraun, bis in den Winter attraktiv

Garten-Reitgras 'Karl Foerster'

Ob als Hecke, Strukturpflanze im Staudenbeet, Rosenbegleiter oder sogar im Kübel - Karl Foerster macht immer eine gute Figur . An einem sonnigen Standort kommt die vielseitige Pflanze mit allen Böden zurecht. Der Rückschnitt sollte im Frühjahr vor dem Neuaustrieb erfolgen, dann hat man den ganzen Winter noch etwas von dem außergewöhnlich zierenden Gras . Die langen Blütenrispen zeigen sich in einem Beige bis Cremeweiß und stehen aufrecht auf den langen Grashalmen. Mit einem aufrechten Wuchs bis ca. 150 cm bildet Karl Foerster auch kleine Hecken und Sichtachsen auf dem Grundstück. Eine herrliche Sorte , die in jeder Gartenform einen Platz verdient hat.

(1-5 Ziffern angeben)

.