2. Pflanzen-Eigenschaften prüfen

Wenn Sie die Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten der Stauden kennengelernt haben, dann können Sie sich mit Hilfe der Stauden-Datenbank geeigneten Stauden anzeigen lassen und Ihre persönliche Auswahl treffen.

Die Blattfarben und immergrüne Stauden

Bei der Gestaltung sollten Sie sich nicht nur nach den Blütenfarben richten, sondern auch die Blattfarben gezielt einsetzen sowie immergrüne Stauden berücksichtigen.

Siberfarbene oder graugrüne Blätter, bzw. mit grauer Behaarung

Silbrige Blätter haben die Fähigkeit harmonisch zwischen starken Farbkontrasten zu vermitteln.

>>Stauden mit silbrigen Blättern

>>Stauden mit grauen Blättern

Rote oder rötlichbraune Blätter

Sie bilden einen interessanten Kontrast zu dunkelgrünem Laub und sehen besonders schön aus zu blauen oder weißen Blüten.

>>Stauden mit roten Blättern

>>Stauden mit braunen Blättern

Bunte Blätter

  • Gelbliche, weiße oder silbrige Blattzeichnungen in Form von Flecken, Randstreifen oder Querstreifen.
  • Gelblich gezeichnetes Laub in Kombination mit hellgelben Blüten bringt Licht in die dunkleren Teile des Gartens.
  • Weiß oder silbrig gezeichnete Blätter in Kombination mit blauem oder weißem Laub wirken kühl und sehr elegant.

>Stauden mit Blattzeichnungen

Immergrüne Pflanzen b.z.w. wintergrüne Pflanzen

Dabei handelt es sich um Pflanzen, die das Laub über Winter bis zum Neuaustrieb behalten.
Immergrüne Pflanzen geben der Bepflanzung ganzjährig Struktur.

>>Immergrüne Stauden

 

Die Blütenfarben

In der Stauden -Datenbank sind die Blütenfarben so wiedergegeben, daß in der ersten Spalte die Farbgruppen, bzw. Kombinationen mehrere Farben angegeben sind z.B. rosa rot). In einer zweiten Spalte -Farbeigenschaften- wird die Farbe näher beschrieben z.B. hell).

    • Weiß (Reinweiß, Cremeweiß, Silbrig Weiß) 

>>Stauden mit weißer Blüte

>>Stauden mit cremeweißer Blüte 

    • Gelb (Aprikosengelb, Bernsteingelb, Blaßgelb, Goldgelb, Zitronengelb, Schwefelgelb, Ockergelb) 

>>Stauden mit gelber Blüte

>>Stauden mit bernsteingelber Blüte

>>Stauden mit blaßgelber Blüte

>>Stauden mit goldgelber Blüte

>>Stauden mit zitronengelber Blüte

>>Stauden mit schwefelgelber Blüte

>>Stauden mit ockergelber Blüte

    • Orange (Dunkelorange, Hellorange)

>>Stauden mit oranger Blüte

>>Stauden mit dunkeloranger Blüte

>>Stauden mit helloranger Blüte

    • Rot (Karminrot, Kupferrot, Lachsrot, Rostrot, Scharlachrot, Weinrot, Zartrot, Zinnoberrot)

>>Stauden mit roter Blüte

>>Stauden mit kupferroter Blüte

>>Stauden mit lachsroter Blüte

>>Stauden mit rostroter Blüte

>>Stauden mit scharlachroter Blüte

>>Stauden mit weinroter Blüte 

>>Stauden mit zartroter Blüte 

>>Stauden mit zinnoberroter Blüte 

    • Rosa (Hellrosa, Dunkelrosa, Karminrosa, Lachsrosa)

>>Stauden mit hellrosa Blüte 

>>Stauden mit dunkelrosa Blüte 

>>Stauden mit kaminrosa Blüte 

>>Stauden mit lachsrosa Blüte 

    • Purpur, Lila, Violett

>>Stauden mit purpurfarbener Blüte 

>>Stauden mit lila Blüte 

>>Stauden mit violetter Blüte 

    • Blau(Dunkelblau, Hellblau, Stahlblau, Türkisblau, Zartblau)

>>Stauden mit blauer Blüte 

>>Stauden mit dunkelblauer Blüte 

>>Stauden mit hellblauer Blüte 

>>Stauden mit stahlblauer Blüte 

>>Stauden mit türkisblauer Blüte 

>>Stauden mit zartblauer Blüte 

    • Braun(Dunkelbraun, Kastanienbraun)

>>Stauden mit brauner Blüte 

>>Stauden mit dunkelbrauner Blüte 

>>Stauden mit kastanienbrauner Blüte 

    • Grün(Graugrün)

>>Stauden mit grüner Blüte 

>>Stauden mit graugrüner Blüte 

zurück an Seitenanfang

Blütezeit

Die Blütezeit der Pflanzen ist in Monaten dargestellt. "4-5" bedeutet Blütezeit von April bis Mai.

Die Blütezeit der Pflanzen kann je nach Klima und Wetterlage stark variieren.

>>Stauden mit langer Blütezeit (mind. 4 Monate) 

Besonders wertvoll sind Stauden, die auch außerhalb der Saison Akzente setzen:

>>Stauden mit Blütezeit im November 

>>Stauden mit Blütezeit im Dezember 

>>Stauden mit Blütezeit im Januar 

>>Stauden mit Blütezeit im Februar 

Höhe der Pflanzen

Hier wird die Höhe der Pflanze im blühenden Zustand angegeben, einschließlich Blütenstand. Die tatsächliche Höhe der Pflanzen kann je nach Nährstoffgehalt des Bodens stark variieren.

>>extrem kleine Stauden (max. 10cm Höhe) 

>>extrem hohe Stauden (min. 150cm Höhe) 

zurück an Seitenanfang

Verwendungsmöglichkeiten der Stauden

Solitärpflanzen


Diese Stauden sind für den Einzelstand geeignet, sie haben durch Ihre Höhe raumbildenden Charakter und oder) eine besonders auffällige Blüte.

Bevorzugt verwendet man diese Pflanzen dort, wo das Auge einen "optischen Halt" sucht. Dies ist z.B. der Fall, wenn ein Weg seine Richtung ändert. Auch gliedern Solitärpflanzen eine großflächige Bepflanzung in Ihrer Funktion als Leitpflanzen.

>>Solitärstauden für den Einzelstand 

Schnittstauden

Dieses Pflanzen haben eine besonders gute Eignung als Schnittpflanzen mit langer Haltbarkeit in der Vase. Bitte achten Sie bei der Verwendung darauf, daß manche Pflanzen, die als Schnittpflanzen empfohlen sind, giftig sind.
Hier ist besondere Vorsicht geboten.

>>Schnittstauden für die Vase 

Einfassungspflanzen

Pflanzen, die wegen ihrer Attraktivität während der ganzen Saison gerne als Beetabschluß gepflanzte werden. Sie haben meist eine saubere, kompakte Wuchsform, attraktive Blätter oder Blüten und sind häufig immergrün.

>>Stauden für Einfassungen (Rabatten-Stauden) 

Bodendecker

Diese Pflanzen bilden einen dichten grünen Teppich und werden deshalb gerne in flächiger Bepflanzung eingesetzt. Sie werden verwendet, um pflgeleichte Gärten zu gestalten, da Fremdbewuchs eingedämmt wird. Unterschiedliche Blattformen und Blattfarben sowie immergrüne Pflanzen bringen Abwechslung in die Bepflanzung.

>>Stauden als Bodendecker 

Bauerngartenpflanzen

Pflanzen mit langer Tradition, die oft einen "Mehrfachnutzen" haben, Schnitt-, Duft-, Arznei- und Gewürzpflanzen.

>>Stauden für den Bauerngarten" 

Heimische Pflanzen

Pflanzen für den Naturgarten der in seiner ungezwungenen Fröhlichkeit nicht nur uns Menschen, sondern auch die Tierwelt erfreut.

>>Stauden für den Naturgarten

Pflanzen für die Grabbepflanzung

Für Grabbepflanzungen eignen sich besonders die kleinwüchsigeren Sorten diverser Arten.
Immgergrüne Bodendecker und Pflanzen die ohne Gießen auskommen, sind besonders beliebt.

>>Pflanzen für die Grabbepflanzung

zurück an Seitenanfang

Mengenbedarf

Die Angaben beziehen sich auf die Stückzahl pro Quadratmeter Beetfläche.

Besondere Eigenschaften der Stauden

Duftpflanzen

Diese Pflanzen haben aromatisch duftende Blüten oder Blätter

>>Stauden für den Duftgarten

Giftpflanzen

Diese Pflanzen enthalten mehr oder weniger starke Giftstoffe. Bevor solche Pflanzen in Gärten mit Kindern verwendet werden, sollten Sie sich und vor allem Ihre Kinder genau informieren. Bei der Auswahl passender Stauden können Sie auch angeben, daß nur ungiftige Pflanzen angezeigt werden sollen.

Für diese Angaben kann grundsätzlich keine Gewähr gegeben werden!!!

>>giftige Stauden

Versamende Pflanzen

Diese Pflanzen vermehren sich stark durch Versamung. Wenn Sie genau bestimmen wollen, wo welche Pflanze wächst, sollten sie auf diese Pflanzen verzichten. In gewollt verwilderten Gärten sind sie dagegen richtig am Platz.

>>Stauden die sich leicht versamen

Wuchernde Pflanzen

>>Stauden die wuchern" 

Diese Pflanzen vermehren sich stark durch Ausläufer und sollten mit entsprechender Vorsicht eingesetzt werden.

Stauden -Planung 3. Schritt

zurück an Seitenanfang

(1-5 Ziffern angeben)